Louise Theodore Helene Bardenwerper Louise Theodore Helene Bardenwerper  ‎(I520)‎
Apellidos: Bardenwerper
Nombre de pila: Louise Theodore Helene
También conocido como: Helene

Sexo: MujerMujer
      

Nacimiento: 22 febrero 1849 29 19 Braunschweig
Defunción: 27 marzo 1934 ‎(Edad 85)‎ Dessau
Detalles Personales
Notas

Nota
Oft nahm mich der Grossvater ‎(Fritz Bode)‎ auch zu seinen Ausfahrten mit, er bewirtschaftete ausser der eigenen Pachtung noch die Oberaufsicht der Domäne Koldingen mit dem Vorwerk Ruthe.
Erinnere mich noch an eine fahrt nach dem Deister, zum jetzt kaiserlichen Jagdschloss Springe, wo der Fütterung der Wildschweine zuzusehen mein höchstes Entzücken war, ebenso an viele Fahrten durch Feld, Wiesen, Anger u. selten auch einmal durch Wald, als Begleiterin des Grossvaters, wenn dieser seine Wirtschaft besichtigte; hier ist jedenfalls mir schon damals das Landleben so lieb geworden.
Im Dorfe ‎(Hüpede)‎ hatte ich eine gute Freundin, Alwine Becker, mit der ich gern spielte, hier bin ich auch zum ersten Male in der Kirche gewesen, was mir sehr feierlich war u. wo ich während des Gesanges der Gemeinde immer mein Abendgebet leise hersagte, um mich doch auch an dem Gottesdienste zu beteiligen, lesen konnte ich ja noch nicht u. Singen ist ja leider stets meine schwache Seite geblieben. An Pastor Becker u. seine Frau gabs wohlwollender Freundlichkeit u. Bewirtung mit frischem Kuchen.
Diese rechte Grossmutter ‎(Luise Quittenbaum)‎ schätzte ich weniger, sie war, auch gegen mich, oft unfreundlich u. misstrauisch, vor allem quälte sie unsere überzrte Mutter sehr u. brachte Unfrieden in unser sonst glückliches Elternhaus. Habe früh die Unbefangenheit der Jugend verloren u. bin härter dadurch geworden."
Ungünstig auf Mamas Gesundheit hat ausserdem jedenfalls das kalte Wohnhaus in der Neuen- u. Schützenstr. mit gewirkt, mit seiner Nord-u. Ostlage, das fast ohne Sonne war. Ich selbst bin erst als Frau gesund u. kräftig geworden, in ländlicher Freiheit, gehegt von der Güte u. Liebe meines unvergesslichen Mannes."
Zuerst lebte das junge Paar ‎(Allwine + Christian Hostmann)‎ in Düsseldorf, wo diese auch bald einmal von Mama besucht wurde, einer Reise, wozu man damals einen Pass gebrauchte u. lange unterwegs war. Später zogen Hostmanns nach Hannover; ohne dort eignen Haushalt zu führen, wohnten sie mehrere Jahre in Hotel de Russie, am Bahnhof gelegen. Zu Besuch mit Emil B. wurden wir recht verwöhnt, ausserdem nahm man uns öfters ins Theater mit, wo ich z.b. die damals sehr berühmte Frau von Bärendorf im "Damenkampf" von Scribe sah. Ihre grossartige Erscheinung machte einen derartig bleibenden Eindruck auf mich, dass ich die Dame sofort wiedererkannte u. meinem Manne ihren Namen nannte, als ich mit ihr, nach mehr als 20 jahren, zufällig an der Hoteltafel des Grand Hotels in Bellaggio zusammentraf."
Braunschweigische Messe: "Zweimal im Jahre, im Februar u. im August, Schönste Kindererinnerung!, brachte sie reiches Leben in unsere sonst stille Vaterstadt. Schon die Vorbereitungen, der Budenbau auf den Märkten, das Öffnen der Läden in den Häusern der Hauptstrassen erregte Teilnahme u. wie waren erst die Kinder dabei interessiert, wo unser Elternhaus in der lebhaftesten Messgegend lag u. auch darin die ganze untere Etage zu Läden eingerichtet wurde. Im zweiten Stock des Hauses wurden die Logierzimmer für die Messefremden der unteren Läden eingerichtet. Die meisten der auswärtigen Fabrikanten, die in unserem Hause Läden gemietet hatten, kamen schon viele Jahre zu uns u. herrschten gute Beziehungen zwischen ihnen u. den Eltern. Vom Lande u. aus den benachbarten Städten kamen die Einkäufer, Drehorgeln u. wandernde Musikantentrupps, meist in Bergmannstracht und darum allgemein nur "Bergleute" genannt, spielten auf allen Strassen; für die Kinder bildeten die vielen umherziehenden Kasperle-Theater u. die reich mit Leckerbissen besetzten Honigkuchenbuden die grösste Anziehung. Früh lernte ich dort auch einen guten Circus kennen, Renz kam regelmässig nach Braunschweig u. für Kätchen Renz u. ihr Schulreiten, sowie für die Ballet auf dem Pferde tanzenden Kinder habe ich damals geschwärmt, u. sie um ihr Leben beneidet, mit solch einem Wohnwagen die ganze Welt zu durchfahren, erschien mir als der Gipfel allen Erdenglückes."
"Viel bescheidener, aber doch für uns sehr schön, spielte sich im Juli die Masch ab, das braunschweiger Schützenfest, das auf den vor dem Petritor gelegenen Maschwiesen abgehalten und darum kurz "Masch" gennant wurde".
"Ich Besuchte die Pottsche Privattöchterschule in Braunschweig am Katharinenfriedhof gelegen, wir doch sehr anregende Lehrer, die dauerndes Interesse weckten. An jederlehrstunde nahm ausser dem Lehrer, noch auf einem zweiten Katheder mehr im Hintergrunde, eine gebildete Dame teil, die dem Lehrer sowohl die Führung der Klassenbücher wie die Disziplin der Schülerinnen abnahm, so dass dieser seine ganze Zeit und Aufmerksamkeit dem Unterricht zuwenden konnte. Allein die Anwesenheit dieser Dame hielt uns übermütige Mädchen in Zucht, behütete aber auch die Lehrer vor Entgleisungen. Einige liebten wir schwärmerisch, so Julie Dedekind, andere fürchteten wir etwas, wie Luise Sallentien, die ich erst später als meines Mannes Cousine näher kennen u. schätzen gelernt habe. Mit 14 1/2 Jahre hatte ich die Schule durchgemacht u. hatte ausserdem noch mehrere Jahre guten französichen Privatunterricht bei Mad. Lotumier, eine Pariserin." "Ostern 1865 ‎(23.04)‎ wurde ich konfirmiert inder Martini-Kirche mit vorbereitungsstunen dafür von Pastor Onkel Steinmeyer" " Im Sommer 1868 lernte ich im eigenen Hause ‎(Nach der Heirat in Dedeleben)‎ richtig kochen u. wirtschaften, wozu ich im Elternhause bei der abgelegenen Küche keine gelegenheit gehabt hatte. Es machte mir grosse Freude u. hatte ich die Genugtuung, das meinem Manne das selbst zubereitete essen ebenso gut schmeckte. Auch um das Waschen usw. kümmerte ich mich selbst, was bei den ungenügenden ländlichen Hilfen sehr nötig war, meine Kenntnisse zugleich erweiterte u. mir Sicherheit in der Wirtschaftsführung gab. ‎(Helene Krüger geb. Bardenwerper - 1930)‎

Ver notas de ...


Fuentes

Fuente
Krüger Familiengeschichte
Publicación: Kursivhandschrift vom Verfasser selbst, nur 1 original u. Abschriften
Detalles de la cita:  6, 10, 11,12, 14, 40,
  Fecha de la entrada en la fuente original: 1949

Nota: Abschrift von Pedro Pantaenius

Nota: Abschrift in Händen von Pedro M. Pantaenius u. Hildegard H. H. Krüger

Fuente
Bardenwerpersche "Lebens - Erinnerungen"
Publicación: Original in Handschrift 1930. Abschrift u. Bemerkungen von August Krüger 1936
Detalles de la cita:  10, 33 - 36
  Fecha de la entrada en la fuente original: 1930

Nota: Kopie der Abschrift auch bei Pedro Pantaenius in Esquel Chubut Argentina

Ver fuentes de ...


Audiovisuales

Objeto audiovisual
L. Helene Bardenwerper 1921L. Helene Bardenwerper 1921  ‎(M407)‎

Nota: Krüger Familientreffen Dessau 14/8/1921

Nota: Krüger Familientreffen Dessau 14/8/1921

Objeto audiovisual
Louise Helene BardenwerperLouise Helene Bardenwerper  ‎(M406)‎

Nota: Seite 6. Original Familiengeschichte bei Guillo

Nota: Seite 6. Original Familiengeschichte bei Guillo
Ver audiovisuales de ...


Familia con los padres
Padre
Stadtrat Johann Theodor Friedrich Hermann Bardenwerper ‎(I689)‎
Nacimiento 5 febrero 1820 40 36 Braunschweig
Defunción 22 abril 1887 ‎(Edad 67)‎ Braunschweig
10 años
Madre
 
Julie Wilhelmine Theodore Bode ‎(I690)‎
Nacimiento 25 octubre 1829 29 30 Eldagsen
Defunción 14 abril 1872 ‎(Edad 42)‎ Braunschweig

Matrimonio: 10 mayo 1848 -- Hüpede bei Hannover
9 meses
nº1
Louise Theodore Helene Bardenwerper ‎(I520)‎
Nacimiento 22 febrero 1849 29 19 Braunschweig
Defunción 27 marzo 1934 ‎(Edad 85)‎ Dessau
14 meses
nº2
Hermana
Tochter Bardenwerper ‎(I704)‎
Nacimiento 21 abril 1850 30 20 Brauenschweig
Defunción 6 junio 1850 ‎(Edad 46 días)‎ Brauenschweig
2 años
nº3
Hermano
Fabrikdirektor Emil Bardenwerper ‎(I705)‎
Nacimiento 17 abril 1852 32 22 Braunschweig
Defunción 8 abril 1906 ‎(Edad 53)‎ Wiesbaden
4 años
nº4
Hermana
Käthchen Bardenwerper ‎(I706)‎
Nacimiento 19 septiembre 1856 36 26 Brauenschweig
Defunción 28 diciembre 1856 ‎(Edad 3 meses)‎ Brauenschweig
2 años
nº5
Hermana
Hedwig Bardenwerper ‎(I707)‎
Nacimiento 17 octubre 1858 38 28 Braunschweig
Defunción 30 octubre 1954 ‎(Edad 96)‎ Braunschweig
4 años
nº6
Hermana
Elsbeth Bardenwerper ‎(I708)‎
Nacimiento 15 noviembre 1862 42 33 Brauenschweig
Defunción 27 diciembre 1886 ‎(Edad 24)‎ Brauenschweig
19 meses
nº7
Hermano
Hennig Bardenwerper ‎(I709)‎
Nacimiento 17 junio 1864 44 34 Braunschweig
Defunción 6 enero 1949 ‎(Edad 84)‎ Halle
6 años
nº8
Hermana
Susanne "Suse" Bardenwerper ‎(I710)‎
Nacimiento 31 octubre 1870 50 41 Braunschweig
Defunción 3 noviembre 1924 ‎(Edad 54)‎ Dessau
Familia con Direktor Heinrich Ferdinand Eduard Krüger
Esposo
Direktor Heinrich Ferdinand Eduard Krüger ‎(I519)‎
Nacimiento 6 junio 1833 40 29 Braunschweig
Defunción 22 julio 1906 ‎(Edad 73)‎ Dessau
16 años

 
Louise Theodore Helene Bardenwerper ‎(I520)‎
Nacimiento 22 febrero 1849 29 19 Braunschweig
Defunción 27 marzo 1934 ‎(Edad 85)‎ Dessau

Matrimonio: 6 junio 1867 -- Braunschweig
9 meses
nº1
Hijo
Prof. Otto Krüger ‎(I521)‎
Nacimiento 28 febrero 1868 34 19 Gr. Dedeleben
Defunción 3 noviembre 1938 ‎(Edad 70)‎ Dresden
16 meses
nº2
Hijo
Museumsdirektor Emil Krüger ‎(I522)‎
Nacimiento 15 junio 1869 36 20 Gr. Dedeleben
Defunción 13 diciembre 1954 ‎(Edad 85)‎ Marburg
15 meses
nº3
Hijo
Landwirt Ernst Bruno Krüger ‎(I523)‎
Nacimiento 3 septiembre 1870 37 21 Gr. Dedeleben
Defunción 13 noviembre 1933 ‎(Edad 63)‎ Weimar
6 meses
nº4
Hijo
Hans Krüger ‎(I524)‎
Nacimiento 18 marzo 1871 37 22 Dessau
Defunción 23 noviembre 1886 ‎(Edad 15)‎ Dessau
3 años
nº5
Hijo
August Krüger ‎(I525)‎
Nacimiento 15 noviembre 1873 40 24 Dessau
Defunción 2 agosto 1949 ‎(Edad 75)‎ Leipzig
16 meses
nº6
Hijo
Architekt Felix Ludwig Krüger ‎(I526)‎
Nacimiento 31 marzo 1875 41 26 Dessau
Defunción 26 noviembre 1945 ‎(Edad 70)‎ Potsdam
2 años
nº7
Hijo
Dr. jur. Karl Wilhelm Eduard Krüger ‎(I271)‎
Nacimiento 16 junio 1877 44 28 Dessau - Anhalt
Defunción 17 julio 1961 ‎(Edad 84)‎ Friedberg
2 años
nº8
Hija
Theodore Margarete Elisabeth Krüger ‎(I527)‎
Nacimiento 19 abril 1879 45 30 Dessau
Defunción 16 febrero 1972 ‎(Edad 92)‎ Gernrode